Zürichs Unterwelt - brilliantimes

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Zürichs Unterwelt

Anlässe > Halbtages-Anlässe > Archiv
 





Zürich's Unterwelt - ein logistisches Meisterwerk

 

Datum/Zeiten


FR  24.08.2010

Details zum Anlass

Kosten
Mitglieder

Fr. 55.00

Kosten
Gäste

Fr.  75.00

13.45 Uhr

14.00 Uhr


  











16.15 Uhr



Treffpunkt: Hauptbahnhof Zürich, "Meetingpoint"

Gustav Albert Wegmann erbaute am damaligen nordwestlichen Stadtrand den ersten Bahnhof Zürich, als Endstation der am 9. August 1847 eröffneten Spanisch-Brötli-Bahn. Fünf Jahre später existierte eine durchgehende Strecke nach Lausanne via Solothurn. 1871 wich der Bahnhof einem vom Architekten Jakob Friedrich Wanner gestalteten Neubau an der gleichen Stelle, um den gestiegenen Verkehrsbedürfnissen Rechnung zu tragen. Sein Haupteingang war ein Triumphbogen am Ende der damals neuen Bahnhofstrasse. Davor steht das
Denkmal des Eisenbahnpioniers Alfred Escher. Der prunkvolle Neorenaissance-Bau aus Sandstein mit reich dekorierten Wandelgängen und Lichthöfen beherbergt auch Restaurants und Säle.
In einer privaten Führung wird uns das neue Verkehrskonzept auf mehreren unterirdischen Ebenen näher gebracht und sensationelle Einblicke in die unterirdischen Arbeiten ermöglicht.

Kleines Zvieri in der "Brasserie Federal"

Individuelle Heimreise

Wichtig: Für diesen Anlass geeignetes Schuhwerk tragen und ev. Jacke mitnehmen.

Anmeldeschluss: 16. August 2010

Anmeldung

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü